Marktausblick

Monatlicher Marktausblick: April 2018

In diesem Monat betrachten wir die Faktoren, die eine der längsten Expansionsphasen der US-Wirtschaftsgeschichte beenden könnten. Außerdem untersuchen wir, was die Verzinsung von US-Staatsanleihen steigen lässt und wie sich China auf weniger Wachstum einstellt.

18.04.2018

Keith Wade

Keith Wade

Chefvolkswirt

Azad Zangana

Azad Zangana

Volkswirt

Craig Botham

Craig Botham

Schwellenländervolkswirt

Was wird den US-Aufschwung zum Erliegen bringen?

  • Wir betrachten die Risiken für den US-Wirtschaftsaufschwung, der im Mai der zweitlängste der Geschichte werden dürfte. Die Wirtschaft leidet nicht unter solchen Ungleichgewichten wie in früheren Zyklen, und die größte Gefahr ist ein Inflationsanstieg.
  • Abgesehen von externen Schocks wie einem Handelskrieg dürfte der Aufschwung am ehesten dann enden, wenn die höheren Zinsen voll auf die Wirtschaft durchschlagen und die fiskalpolitischen Impulse nachlassen. Wir halten das vor 2020 für unwahrscheinlich, sodass der aktuelle Zyklus Mitte 2019 der längste der Geschichte werden dürfte.
  • Gute Nachrichten, aber weniger erfreulich für Präsident Trump, der eventuell 2020 während einer Rezession um seine Wiederwahl kämpfen muss.

Was treibt die Renditen von US-Staatsanleihen in die Höhe?

  • Der drohende Protektionismus ist ein Grund für die im bisherigen Jahresverlauf verhaltene Wertentwicklung von Risikoanlagen. Die steigenden Renditen (gleich Messgröße für den Ertrag einer Kapitalanlage) der US-Staatsanleihen1 sind jedoch auch ein Faktor, da sie die Aktienbewertungen indirekt belasten.
  • Unser hauseigenes Modell für die US-Realrenditen erklärt den jüngsten Anstieg der Anleiherenditen und ermöglicht uns in Verbindung mit unseren zentralen Wachstums-, Inflations- und Zinsprognosen, die zukünftige Renditeentwicklung vorherzusagen. 
  • Unserem Modell zufolge ist die Rendite zehnjähriger Anleihen derzeit angemessen, dürfte aber dieses und nächstes Jahr steigen. Der Markt preist jedoch für die Zukunft eine deutlich unter unseren Schätzungen liegende Zehnjahresrendite ein, sodass diese erheblich steigen könnte.

Nationaler Volkskongress 2018 in China: Vorbereitung auf schwächeres Wachstum

  • Der Nationale Volkskongress 2018 endete mit dem wichtigen Ergebnis, dass die Partei die Bevölkerung und die Wirtschaft auf einen – wenn auch langsamen – Übergang zu weniger Wachstum und einer reiferen Volkswirtschaft vorbereitet.
  • Als Ausgleich zur leicht restriktiveren Geldpolitik dürfte die Fiskalpolitik expansiv bleiben, auch wenn offiziell ein geringeres Haushaltsdefizit angestrebt wird.

Abbildung 1: Wird der US-Aufschwung alle Rekorde brechen?

Quelle: National Bureau of Economic Research (NBER), Schroders Economics Group, 27. März 2018.


1 Staatsanleihe ist eine Sammelbezeichnung für Anleihen, die von Staaten oder staatsnahen Institutionen ausgegeben werden. Eine Anleihe ist ein Wertpapier, das dem Anleger einen festen oder variablen Zinsertrag bietet.