EZB

Highlight

Ausblick 2019

11DEZ 2018

Outlook 2019: European commercial real estate

Demand for European commercial real estate is underpinned by an increase in technology and professional service jobs

Marktausblick

18JUL 2018

2018

MÄRZ

23MRZ 2018

Märkte

Warum das Wirtschaftswachstum (und die Zinsen) schneller als erwartet anziehen könnten

Wir haben unsere Prognosen hinsichtlich der Entwicklung der großen Volkswirtschaften in den kommenden zwei Jahren angehoben. Im Folgenden erläutern wir kurz die Gründe und fassen unsere Prognosen zusammen.

14MRZ 2018

Marktausblick

Monatlicher Marktausblick: März 2018

In diesem Monat liegt der Schwerpunkt auf unseren jüngsten aktualisierten Prognosen. Diese beinhalten eine angehobene Prognose für das globale Wachstum im Jahr 2018, das insbesondere in den USA zu einer Erhöhung der Inflationsraten führen könnte.

2017

SEPTEMBER

02SEP 2017

Videos

60 Sekunden: Nach der Sommerpause – was können Anleger in 2017 von der Börse noch erwarten?

Nach der starken Wertentwicklung im ersten Halbjahr, haben die Aktienmärkte zuletzt eine Verschnaufpause eingelegt. Viele Anleger fragen sich nun, ob es nicht bald zu einem Wendepunkt an den Kapitalmärkten kommen wird.

JANUAR

18JAN 2017

Marktausblick

Infografik: Die Underdogs sind zurück

Rückblick und Ausblick unseres volkswirtschaftlichen Teams: Woran wir uns erinnern werden, was wir aus dem Jahr 2016 gelernt haben und was wir für 2017 erwarten können

17JAN 2017

Marktausblick

Monatlicher Marktausblick: Januar 2017

Politische Verwerfungen und die Notwendigkeit anhaltender Maßnahmen der Zentralbanken bestimmten die Nachrichten des Jahres 2016. Was haben wir daraus gelernt? Und was können wir für 2017 erwarten? Das volkswirtschaftliche Team von Schroders mit einem Ausblick.

2016

DEZEMBER

22DEZ 2016

Marktausblick

Infografik: Das war das Jahr 2016

Ein Jahresrückblick geprägt von schwankenden Märkten, Stop and Go und Überraschungen: dem Brexit-Votum und der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten.

05DEZ 2016

Märkte

Der Rücktritt von Matteo Renzi wird dem langfristigen Ausblick Italiens schaden

Die Niederlage des Ministerpräsidenten beim Verfassungsreferendum lässt keine Alternative zum Rücktritt – und erhöht den Druck auf die EZB, ihre Anreizmaßnahmen beizubehalten.